Ehrenpräsident
Honorary President
(Präsident 1999-2004)
Wolfgang Suwelack, PHF
RC Coesfeld

   
Harte Biker, Rockerbräute,
wir sind ganz normale Leute.
Husum, Franken, USA,
ob in die Ferne oder nah´,
mit "Präsi" Wolfgang an der Spitze
schreckt uns nicht Sturm noch Hitze.
Wir freuen uns bei Dein´m Interesse,
zu entfliehn dem Alltagsstresse.
Schon geschnürt sind Sack und Pack,
es freut sich Wolfgang Suwelack.

 

Baujahr 1937, RC Coesfeld seit 1966, Wirtschaftsingenieur, geschf. Gesellschafter der Dr. Otto Suwelack KG seit 99: Honda Gold Wing mit EML Beiwagen.





VORSTAND

Präsident
President
Friedhelm Kirchhoff
RC Donauwörth

   
Als ich im Januar 2001 zum Rotary Club Donauwörth kam, war dies sicher eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Unter den vielen Freunden, die ich dort gefunden habe, war auch Walter Schneider, der mich schon bald für IFMR warb. Meine erste Tour mit den neuen Motorradkumpels war bei mir gleich um die Ecke in Ellwangen, organisiert von Adolf Mödl. Die eigentliche Sozialisation erfolgte dann bei den zahlreichen Alpentouren, bei denen ich Walter schon bald unterstützen durfte.
 

Seitdem gab es zahlreiche Höhepunkte auf 2 Rädern, die Begeisterung ist ungebrochen. Das hat mich auch bewogen, ein bisschen zurückzugeben und mich im Vorstand zu engagieren.

Mopped fahre ich nun schon seit 47 Jahren, mit 17 wurde ich stolzer Besitzer einer 50er Ital-Jet mit Rennverkleidung, womit ich bei meiner ersten großen Tour nach Frankreich von allen meinen Freunden mit Abstand am besten motorisiert war. Mit 19 folgte eine NSU Max, Baujahr 1957. Damit lernte ich das Schrauben. Von der Ablösesumme nach 2 Jahren Bundeswehr konnte ich mir eine nagelneue Honda CB 450 leisten, die ich erst vor kurzem schweren Herzens abgegeben habe. Da die Honda nicht immer fahrbereit war, folgten Intermezzi mit einer 360er Yamaha und dann einer famosen XJ 650. Diese bescherte mir schöne Urlaubsfahrten mit meiner Frau als Sozia. Familienzuwachs und berufliche Anforderungen zwangen schließlich zur Motorradpause. Ein Urlaubstrip auf einer geliehenen BMW R100R entfachte das Feuer wieder neu und hat mich als früheren BMW-Verächter inzwischen zum GS-Fahrer mutieren lassen - auf dem Bild mit meinem neuesten Schätzchen!

Nach wie vor begleitet mich meine Frau Dorothee als treue Sozia auf vielen Touren und der jüngste von unseren 3 Kindern fährt begeistert eine Yamaha MT 07.
Ansonsten bin ich von Beruf Jurist, bayerischer Beamter, seit 1980 im Strafvollzug tätig und seit 1995 Leiter von 4 Justizvollzugsanstalten. Ab November 2017 werde ich mein Berufsleben hinter mich lassen und noch mehr Zeit zum Motorradfahren und viele andere schöne Dinge haben - darauf freue ich mich!





Vizepräsident/Tourenmeister
Vice President
Christoph Schwarz
RC Langenhagen-Wedemark

   
Seit meinem 15. Lebensjahr bin ich mit 2 Rädern motorisiert unterwegs, zunächst auf den klassischen Vertretern der Schnapsglasklasse und später dann mit Vespa und Honda CB200. Mit dem Familienzuwachs (3 Söhne) kam dann eine längere Motorradpause und seit 2004 bin ich wieder aktiv, meistens auf größeren und kleineren Touren im In- und Ausland.

Den Wiedereinstieg habe ich mit einer BMW R 850 R gemacht, die ich dann leider im Schwarzwald durch eigene Dummheit final kaltverformt habe, glücklicherweise ohne gesundheitliche Folgen für andere oder mich. Durch Schaden wird man klug, so heißt es, meine Konsequenz und Lehre daraus ist ein seitdem regelmäßiges Sicherheitstraining zu Saisonbeginn.
 

Heute bin ich meistens zusammen mit meiner Frau und Sozia Andrea auf meiner BMW GS Adventure oder meiner 1150 RT unterwegs, manchmal auch auf der kleinen Versys für kurze Strecken.
Ich bin Dipl.-Ing. Maschinenbau und beruflich seit vielen Jahren in der Automobilwirtschaft tätig.
IFMR ist für mich eine tolle Sache durch die Verbindung rotarischer Freundschaft mit einem der schönsten Hobbies überhaupt, die Erlebnisse zahlreicher Touren bleiben stets in bester Erinnerung. Daher bin ich gerne bereit, mich auch im Vorstand zu engagieren. Ich freue mich auf viele unfallfreie Touren, interessante Gespräche mit guten Freunden und ein weiterhin hohes Maß an sozialem Engagement im Rahmen unserer Touren.





1. Sekretär
Secretary
und Homepage-Pfleger
Detlef Glase
RC Neuruppin

   
"Four wheels move the body. two wheels move the soul."

...Jahrgang 1953, aufgewachsen in Neuruppin (Brandenburg), in Dresden Hydrolologie studiert, bis 2012 Geschäftsführer eines Wasser- und Bodenverbandes in Fehrbellin, lebe in Wustrau (Brandenburg) als Vorruheständler mit kleiner Firma "DG digital+gut" (helfe Menschen, mit der digitalen Umwelt klar zu kommen)...

...seit über 4 Jahrzehnten mit der gleichen Anne-Karin verheiratet, 2 erwachsene Söhne, 2 Enkel...

 

...seit 1992 Mitglied im Rotary Club Neuruppin, Sekretär, Präsident, Assistent District Governor (in dieser Reihenfolge), Leiter des Rotarischen Chors, Presse-/Internetdienst...

...motorisiert auf 2 Rädern: Simson SR2E, AWO 425 "Touren-AWO", Simson Schwalbe, Harley-Davidson Heritage Softail Classic, BMW R1150 RT (in dieser Reihenfolge), hängen geblieben bin ich bei der Harley...

...seit 2000 überzeugtes IFMR-Mitglied, Organisator von 4 Touren: Ostbrandenburg (2005), Rheinsberg-Troja (2008), Uckermark (2012) und Ruppiner Seenland (2016)...





2. Sekretär
Regionalbeauftragte Schweiz

Iris Studer-Milz
RC Zugerland

   
Iris Studer-Milz, geb. 1951
wohnhaft in Zug/CH
Präsidentin des Obergerichts
des Kantons Zug

 

Seit Beginn meiner Motorradkarriere vor 17 Jahren (im Alter der berühmten midlife crisis) wurde mir oft die Frage gestellt, wie ich denn zum Motorradfahren gekommen sei? "Ganz von allein – da war gar kein Mann im Spiel" – und ich hab‘s auch allein gelernt, mit einer Aprilia Red Rose 125. Später wechselte ich auf Suzuki (Intruder 800 und Bandit 1200). Auf meiner ersten IFMR-Tour im Südtirol haben alle deutschen RotarierInnen von den unheimlichen Vorteilen der BMW’s geschwärmt, weshalb ich seit 2005 mit meiner R1150R auch nicht mehr auf- und (ab)falle.
Seit 2004 bin ich Mitglied von IFMR und geniesse es, auf den gemeinsamen Touren neue Landschaften, Leute und Länder kennen zu lernen. Dadurch ergaben sich auch neue Freundschaften – darunter sogar solche mit Männern! – so dass ich seither (meistens) nicht mehr alleine mit dem Töff unterwegs bin. Im November 2012 habe ich mich auf ein argentinisches Abenteuer mit IFMR eingelassen und nun auch noch das Fahren im Schotter und Sand geübt.





Regionalbeauftragter Österreich
Anton Moßhammer
RC Kitzbühel

   
Bin Scherzhaft zu sagen auch am 1. April geboren, bin 54 Jahre alt und fahre eine BMW, dem Beruf entsprechend eine Maschine für Bäcker-Metzger und Wirte.
Als 2. Maschine habe ich noch eine Honda 350 CB Bj.73 2 Zyl.
 

Bin verheiratet mit meiner Frau Maria die als Chefköchin in unserem Betrieb das sagen hat und habe 3 Kinder.
Beruf: gelernter Einzelhandels+ Großhandelskfm, habe später den Fleischerberuf gelernt war im Ausland und habe auch in der BRD (Augsburg) den Meisterbrief sowie in Österreich abgeschlossen. Kurz vor meiner Selbständigkeit und im Zeitalter des Weinskandals habe ich noch den Diplomsommelier erlernt.
Auf meiner inzwischen veralteten Homepage ist "unter Bilder" auch die Familie abgebildet. Wir besitzen einen Landgasthof Fieberbrunn, wer es noch nicht kennt, liegt im Herzen der Kitzbühler Alpen auf der kürzesten Verbindung zwischen dem Inntal und dem Salzachtal in Fahrtrichtung zum Großglockner.
Großschweifig ausgeholt - 60 km von Salzburg und ca. 150 km von München entfernt. Ich habe mich gestern beim Meeting bereits umgehört es sind auch einige unter uns die MC fahren und haben auch nichts davon gehört das es Freunde gibt die diesem Sport nachfröhnen. Kitzbühel ist eine Hochburg des Golfsportes.





Schatzmeister
Treasurer
Bernhard Willim
PHF
RC Hattingen (bis 2011 RC Höxter)

   
Seit 1991 Rotarier, habe ich mich immer für diese Idee begeistert. Als IFMR gegründet wurde, habe ich mich sofort dieser großartigen Gemeinschaft angeschlossen, um mein neues Hobby auch im Kreise von rotarischen Freunden leben zu können. Eine Entscheidung, die ich nie bereut habe. Dadurch habe ich viele nicht nur rotarische Freunde kennen- und schätzen gelernt, sondern auch erfahren dürfen, was diese Freundschaft bedeutet.  

Ich habe mit 50 Jahren noch den Motorradführerschein gemacht. Nach 3 wunderschönen Choppern bin ich durch die vielen Touren mit IFMR auf eine BMW K 1200 LT gekommen, die ich in 5 Jahren über 80.000 km getrieben habe. Die "Dicke" habe ich dann gegen eine leichtere R 1200 RT umgetauscht und fahre heute die BMW K 1300 GT. Bei IFMR kann ich die Lust am Motorradfahren verbinden mit dem persönlichen Erlebnis der Begegnung mit vielen netten und lieben Menschen, die mich so nehmen, wie ich bin. Geboren bin ich 1948. Nach 46 Jahren habe ich mein langes Berufsleben beendet.
Gewohnt habe ich im schönen Kreis Höxter. Mit meiner Frau Uta wohne ich jetzt in Hattingen, am Rande des Ruhrgebietes, genieße meinen Ruhestand und kümmere mich als Schatzmeister um die Finanzen unserer großartigen Fellowship. Ach ja, noch etwas: Rotarier tun immer etwas Gutes. Deshalb habe ich auch nicht nein gesagt, als ich 2004 gebeten wurde, den Förderverein Rotary-IFMR aufzubauen. Seitdem kümmere ich mich als Vorsitzender darum, diese gute Einrichtung für rotarische Daseinsberechtigung zum Leben zu verhelfen.
Helft also durch die Mitgliedschaft in unserem Förderverein und Spenden mit, die Aufgabe Rotarys auch beim Motorradfahren unter Beweis zu stellen. Hobbies habe ich auch, nämlich das Motorradfahren und natürlich meine beiden Enkelkinder Erik und Emma. Schön, dass Erik jetzt mitfährt und auch gemeinsam mit mir fotografiert.





Berichterstatter
Reporter
Carsten Winkelbach
RC Bergisch Gladbach
   
Erstzulassung 1966
Wohnhaft in Sinzig am Rhein

Leiter Institut für Fahrzeugtechnik
und Mobilität der TÜV Nord Gruppe


 

Letztlich bin ich seit meinem 16. Lebensjahr, immer Motorrad gefahren. Aber so richtig ging es erst wieder in 2004 mit meiner ersten IFMR Tour los. Das Fahren mit Freunden, perfekt organisierte Touren in Deutschland, Europa und weltweit, machen für mich die Freunde am Motorradfahren aus.

Das alles zusammen habe ich beim IFMR gefunden, sodass ich es mittlerweile, von den früheren wenigen Kaffeeausfahrten im Jahr, zu vielen schönen Touren gebracht habe. Auch das Organisieren von Touren, für die Freunde im IFMR, ist immer wieder ein Highlight, auch wenn einige Freunde, seit unserer mehr als nassen Tour nach Tschechien meinen, dass mein Draht zum Regengott sehr gestört sei.

Seit Anbeginn eigentlich BMW Fan (R80, GS,GT,RT..), hat mich vor kurzem, wieder der Drang nach mehr urigem Fahrgefühl gepackt. Seitdem begleitet mich eine Indian Chief auf den Touren. Und wenn die Familie mitkommt, fahren wir ein Zeuss Gespann.

Ich freue mich auf viele weitere Touren mit Euch, frei nach dem Motto:

Den Spaß den Du heute haben kannst, solltest du nicht auf morgen verschieben!